Rosacea und Winter - meine Tipps
Gesichtspflege | Rosacea

Rosacea und Winter - meine Tipps

3 Minuten Lesezeit

Die Winterzeit ist für unsere Rosacea-Haut keine einfache. Dafür gibt es vor allem drei Gründe:

  • Zum einen ist es so, dass der Wetterwechsel oft eine schwierige Zeit ist – auch für „normale“ Häute.
  • Weiter ist es so, dass unsere Haut bei kälteren Temperaturen ihre Sebumproduktion (Ölproduktion) stark herunterfährt und die Haut dadurch trockener wird. Dadurch wird die sowieso schon beeinträchtigte Hautbarriere durchlässiger und die Haut reagiert leichter auf Reize. Auch Pusteln und weitere Unreinheiten können dadurch vermehrt auftreten.
  • Zuletzt ist es so, dass die ständigen Wechsel von draußen (kalt) und drinnen (warm, trockene Heizungsluft) Flushs begünstigen können.
💡
Übrigens: Die oftmals empfohlenen Cold-Creams kann ich nicht empfehlen! U.a. deshalb: Zu viel Akt und Reizung für die Haut, sie auch zwischen der morgendlichen und abendlichen Reinigung abzunehmen, wenn man vom Winterspaziergang etc. reinkommt. Einfach drauf lassen? Besser nicht. Dafür sind sie einfach zu abdichtend und können Hitzestaus verursachen.

Viele Anfragen haben mich in den letzten zwei, drei Wochen erreicht, die sich um eben genannte Probleme drehten: Flushs, Schübe, Ratlosigkeit, was die Haut will und Trockenheit, Trockenheit, Trockenheit.

Grundlegend lässt sich sagen, dass es, wenn es kälter wird, gut ist, zu reduzieren: Aktivstoffe wie z.B. Retinol, Fruchstäurepeelings, Reinigungsrituale etcpp. Hierzu habe ich zum Ende des Beitrags hin auch nochmal ein paar allgemeine Tipps aufgeschrieben.
Zu reduzieren und eher nichts an seiner Haut zu tun, ist für viele sehr schwer, denn ein natürlicher Impuls ist es, etwas zu TUN, wenn die Haut plötzlich spinnt, juckt, gerötet ist, Pusteln kommen und ein Schub scheinbar gar nicht mehr enden will. Jetzt heißt es: Finger ruhig halten und durchatmen. Denn mehr ist hier nicht mehr.

Meine generellen Tipps zur Pflegeroutine liest du hier.

Im folgenden will ich dir ein paar Tipps zum Umgang mit der Rosacea im Winter geben.

🤓 Generelle Tipps zum Thema Winter und Rosacea 🤓

  • Achtung mit Actives (aktiven Inhaltsstoffen) wie Retinol oder Fruchtsäure. Sie könnten eure empfindliche Haut in der Winterzeit überreizen. Reduzieren oder auslassen.
  • Die Pflegeroutine eventuell reichhaltiger gestalten. Wenn deine Haut mit Ölen/Fetten allgemein gut klarkommt, kannst du im Winter morgens einen stärker pflegenderen Sonnenschutz verwenden und abends eventuell eine stärker pflegende Creme. Beobachte aber gut, was deiner Haut gut tut und wo die Grenze ist, ab der deiner Rosacea die Pflege zu viel wird. Rückfettende Stoffe wie Sheabutter werden nicht von allen gut vertragen.
  • Wie gesagt: Auf Cold Creams meiner Erfahrung nach besser verzichten.
  • Zieht euch im Zwiebellook an, um zu vermeiden, dass ihr drinnen zu warm angezogen seid und einen Flush bekommt.
  • Gegen trockene Luft helfen Luftbefeuchter, die man auch in klein und günstig bekommt.
  • Trinkt ausreichend.
  • Öle, wie Nachtkerzenöl und Omega-3-Öle, tragen dazu bei, dass der Lipidmantel und damit auch die Schutzschicht der Haut von innen gestärkt wird. Damit wird der TEWL, der transepidermale Wasserverlust (natürlicher Wasserverlust der Haut von innen nach außen) vermindert.
  • Vermeidet zu heiße Bäder und Duschen, da sie austrocknend wirken- Auch auf die Gesichtshaut.
  • Verwendet Sprays (und vor allem die richtigen – Thermalwasserspray ist meist NICHT gut) nur im Rahmen eurer Pflegeroutine. Nur im Notfall solltet ihr z.B. das Caudalie-Spray oder das Balea Aqua Spray mal so aufsprühen, da es dann (wenn es nicht durch ein folgendes Pflegeprodukt eingeschlossen wird) durch das Verdunsten eher austrocknend wirkt. Und nein: Pflegeprodukte nach jedem Sprühen auftragen ist keine Option, da sich die Inhaltsstoffe in der Haut aufaddieren und sie reizen.
  • Achtung: am Gesicht reibende Schals, Rollkragen oder Mützen können die Haut reizen.
  • Beobachtet , ob ihr auf Wolle in Kleidung reagiert.
  • Schön eingemummelt schlafen? Achtung, dass dein Schlafzimmer nicht zu stark geheizt ist. Auch das mag die Rosacea nicht so gern. Lieber den Tag über etwas heizen und dann vorm Schlafen die Heizung aus und das Fenster evtl. leicht kippen.

Alles Liebe, Deine Franziska

P.S.: Hier kannst du mein Buch "Rosacea - Das hilft wirklich" bei Amazon bestellen.
Hier gibt es meinen "Ernährungsratgeber Rosacea" mit 66 Rezepten bei Amazon.

*Hinweis gemäß DGSVO: Unbezahlte, unbeauftragte Werbung aufgrund möglicher Nennung von Marken.

*Wenn nicht anders erwähnt, sind die im Blogpost erwähnten Produkte selbstgekauft.

*Eventuell sind manche der im Text erwähnten Produkte mit Affiliate-Links versehen. Dies bedeutet, dass ich bei einem Kauf eine geringe Provision des jeweiligen Shops erhalte. Du bezahlst keinen Aufpreis!

🛒 Passende Produkte zu diesem Blogpost 🛒

Alternativen zur Avène Tolérance Extrême-Reihe

Gesichtspflege

Alternativen zur Avène Tolérance Extrême-Reihe

In den letzten Monaten haben mich sehr viele Nachrichten von Rosacea-Betroffenen erreicht, die ein und denselben Inhalt hatten: das Ende der Avène Tolérance Extrême-Reihe für überempfindliche Haut. Kein Wunder, denn mit der Entscheidung, diese Reihe aus dem Programm zu nehmen, hat der Hersteller das Ende einer Ära besiegelt. Unzählige Menschen

mehr lesen