Rosacea oder Akne? Oder doch eine Mischform?
Rosacea

Rosacea oder Akne? Oder doch eine Mischform?

7 Minuten Lesezeit

Die Symptome der Rosacea im Stadium II (also der Form, in der auch Pusteln und Papeln auftreten) gleichen denen einer Akne teils so stark, dass man die Rosacea früher sogar „Akne Rosacea“ genannt hat. Schaut man jedoch genauer hin, gibt es einige Zeichen, die darauf hindeuten, um welche der beiden Hautkrankheiten es sich handelt.

↔️ Unterschiede zwischen Akne und Rosacea ↔️

  • Während die Akne mit Mitessern einhergeht, ist dies bei der reinen Rosacea meist nicht der Fall. Auch leiden Betroffene bei Akne oft unter stark öliger Haut, während dies im zweiten Stadium der Rosacea nicht sein muss (aber kann!). Es gibt auch Mischformen!
  • Typisch für die Rosacea ist auch das Auftreten der Symptome im mittleren Gesichtsdrittel (wobei es hier auch Ausnahmen geben kann). Bei der Akne können die Pusteln im ganzen Gesicht auftreten.
  • Für die Rosacea typisch ist zudem das Auftreten der Symptome nach Triggern, wie einem Sonnenbad, zuckerreicher Ernährung oder Stress.
  • Die manchmal juckenden oder brennenden Pusteln können sich hier auch oft symmetrisch anordnen, also beispielsweise jeweils einen Zentimeter vom rechten und linken Nasenflügel entfernt und halten sich oft über Tage oder sogar Wochen hinweg hartnäckig.

Während die Ursachen der Rosacea bislang nur vermutet werden können, sind die Wissenschaftler der Akne schon deutlich mehr hinter die Schliche gekommen. So werden unter anderem hormonelle Gründe, übermäßig aktive Talgdrüsen, eine Verhornungsstörung für unreine Haut im Erwachsenenalter verantwortlich gemacht.

🤔 Kann ich auch Akne UND Rosacea haben? 🤔

Die chronisch-entzündliche Gesichtserkrankung Rosacea kann auch mit anderen Hautkrankheiten einhergehen.
Eine davon ist das seborrhoische Ekzem. Aber - wie schon der Blogtitel vermuten lässt - auch Mischformen zwischen Akne und Rosacea sind möglich und nicht selten! Meist sind dann die Pusteln nicht nur im mittleren Gesichtsdrittel (Rosacea) angeordnet, sondern finden sich auch an Kinnlinie, seitlichen Wangen und Schläfen (Akne). Zudem zeigen sich auch Mitesser.

💡
Meiner Erfahrung nach tritt eine Mischform oft dann auf, wenn bereits in der Jugend eine Neigung zu unreiner Haut bestanden hat. Wissenschaftlich belegen kann ich dies aber nicht.

😩 Sensible Haut und Akne – eine schwierige Kombi 😩

Die Kombination aus Rosacea und Akne ist nicht ganz so leicht zu behandeln. Warum? Während die Rosacea mit einer höchst empfindlichen Haut einhergeht, behandelt man die Symptome der Akne eher mit etwas „schärferen“ Mitteln.

  • Vitamin A (in verschiedenen Formen) wird beispielsweise gerne äußerlich bei Akne-Pickeln verschrieben. Leider sind die Stoffe jedoch mehr oder weniger reizend. Allerdings gibt es ein therapeutisches Produkt, das sowohl bei Akne, als auch off-label bei Rosacea im zweiten Stadium verschrieben werden kann, auf das ich gleich noch eingehe.
  • Auch schälend wirkende Stoffe wie Fruchtsäure-Peelings, die bei Verhornungsstörungen helfen, sind eher tabu bei Rosacea und werden eher nur in geringer Dosierung und oft nicht in täglicher Anwendung vertragen.

💪 Das kannst du bei Rosacea und Akne tun 💪

Ich stelle im Folgenden nun einige Möglichkeiten vor, die man als Rosacea-Geplagter, der zugleich auch unter Akne leidet, umsetzen kann, um Pickel langfristig in den Griff zu bekommen!

Vorab: Hast du vielleicht „Fungal Acne“?

Sehr ölige Haut kann Entzündungen im Gesicht begünstigen bzw. fördern und auch mit einem ebenfalls vorliegenden seborrhoischen Ekzem zusammenhängen. Dabei handelt es sich um eine entzündliche Hauterkrankung mit Rötung, Juckreiz und Schuppung, die an Stellen mit hoher Talgproduktion auftritt (Kopfhaut, seitlich der Nase, Bart, etc.). Als Hauptursache werden Pilze der Gattung Malassezia vermutet. Manchmal kann es im Laufe der Erkrankung auch zur so genannten Malassezia Follikulitis kommen (auch Fungal Acne, also „Pilz-Akne“ genannt), da hierbei Pickelchen auftreten (meist auf der Stirn), die oft mit Akne verwechselt werden. Allerdings jucken die Malassezia-Pickel im Gegensatz zu den Akne-Pickeln.
Wer englisch gut versteht, wird auf dieser Webseite einen echten Schatz an Informationen finden.
Viele Betroffene haben mit dem Auftragen dieses Shampoos mit dem Wirkstoff Ketoconazol (das auch von Dermatologen zur Behandlung des seborrhoischen Ekzems verschrieben wird) auf die betroffene Haut gute Erfahrungen gemacht! Das Shampoo wird über 4 Wochen 2 Mal pro Woche aufgetragen und danach noch 1 Mal pro Woche zur Erhaltung des Zustandes. Das Shampoo muss 3-5 Minuten einwirken, bevor es vom Gesicht abgewaschen bzw. aus den Haaren ausgespült wird.

Akne und Rosacea Tipp 1: Azelainsäure

Bei Azelainsäure handelt es sich um einen Wirkstoff, der in Gels oder Cremes verwendet und sowohl bei Akne, als auch bei Rosacea eingesetzt wird. Das antibakterielle Aknemittel normalisiert den Verhornungsprozess der Hautzellen und hemmt die Entstehung von Mitessern. Ihr erhaltet ein Rezept hierfür von eurem Hautarzt.
Ich persönlich habe Azelainsäure als wenig hilfreich erlebt. Zudem juckt die Creme nach dem Auftragen. Das ist aber in dem Fall eine normale Nebenwirkung. Probier  aber ruhig selbst aus, ob dir Azelainsäure helfen kann.
Eine Möglichkeit, die Nebenwirkungen der Azelainsäure etwas abzumildern, könnte es sein, das Produkt über der normalen Tages- bzw. Nachtpflege aufzutragen und es so etwas zu „puffern“. Dies könnte sich allerdings evtl. auf die Wirksamkeit des Produktes auswirken. Dieser beschriebene Trick wird jedoch von einigen Anwendern so durchgeführt und als hilfreich beschrieben.

Akne und Rosacea Tipp 2: BPO

BPO steht für den Arzneiwirkstoff Benzoylperoxid. Cremes mit dem Wirkstoff, wie beispielsweise dieses hier, sind frei verkäuflich und wirken antibakteriell auf das Aknebakterium P. Acnes. Ich empfehle eine maximale Konzentration von 5%.

Auch in der "Leitlinie Rosazea" findet der Wirkstoff Erwähnung: "Benzoylperoxid kann bei unempfindlichenPatienten zu einer Besserung des Hautbildes führen, allerdings zeigt es einen gegenteiligenEffekt bei empfindlicher Haut."

Deshalb, also weil BPO die Haut irritierend und austrocknend wirkt, empfiehlt sich eine etwas andere Anwendungsweise, als die, die der Hersteller und auch die meisten Hautärzte empfehlen. Sie ist genauso wirksam, aber um ein Vielfaches reizärmer. Ich habe sie von dieser hilfreichen Webseite.

  1. Vielen hilft es, zuerst eine feuchtigkeitsspendende Creme aufzutragen und erst dann das BPO zu geben. Dies scheint die Wirksamkeit nur geringfügig zu beeinflussen, hilft aber gegen Irritationen und Trockenheit.
  2. Normalerweise empfiehlt der Hautarzt, das BPO aufzutragen und dann die Nacht oder den Tag über nicht mehr abzuwaschen – so kann es für eine irritierte, gereizte, trockene Haut sorgen. Die „Short contact therapy“ basiert auf einer Studie, die zum Ergebnis kam, das die Wirksamkeit von BPO auch gegeben ist, wenn man es nach 2 Minuten Einwirkzeit wieder von der Haut nimmt. Ich habe dies selbst schon ausprobiert. Es klappt prima. Am besten, du trägst das BPO-Produkt vor der morgendlichen Hautpflegeroutine auf, lässt es einwirken und nimmst es dann  im Zuge der morgendlichen oder
💡
Vorsicht, BPO wirkt auf Textilien stark bleichend!

Akne und Rosacea Tipp 3: Differin Gel

Das verschreibungspflichtige Differin Gel (auch als Creme erhältlich) enthält Adapalen. Dies ist eine Substanz, die zu den Retinoiden (Vitamin A) zählt und als Wirkstoff für die äußerliche Therapie von Akne und Komedonen zugelassen ist. Adapalen wirkt antientzündlich.

In einer Studie zeigte sich der Stoff jedoch auch bei Rosacea im Stadium 2 wirksam.

Akne und Rosacea Tipp 4: Ernährung

Der Zusammenhang zwischen Akne und der westlichen Ernährungsweise, gilt mehr oder weniger als nachgewiesen. Stark verarbeitete Lebensmittel mit einer hohen glykämischen Last (Weißmehlprodukte, Zucker, Softdrinks, Milch etc.) begünstigen demnach über einen erhöhten Insulinspiegel die Sebumproduktion und die weitere Ausprägung der Aknesymptome.

(…) Signaltransduktionswege von Nahrungsmitteln mit hohem insulin- und glykämischen Index weisen deutliche Parallelen zu endokrinen Signalkaskaden der Pubertät mit Erhöhung von Insulin, GH und IGF-1 zur Wachstumsbeschleunigung auf. Sie können diese gegebenenfalls noch verstärken. Quelle

Kurz gesagt: Was Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index im Körper machen, gleicht den hormonellen Abläufen, die sich in der Pubertät abspielen. Die genauen wissenschaftlichen Zusammenhänge werden in diesem Artikel auch noch einmal schön erklärt.

Iss also weniger kohlenhydratreich bzw. Lebensmittel mit einer niedrigen glykämischen Last. Ich empfehle dir, Zucker und Milch wegzulassen und zu beobachten, wie es deiner Haut – und dir im Allgemeinen – damit geht.
Ganz nebenbei können sich auch andere Probleme wie beispielsweise das Prämenstruelle Syndrom bessern!

Akne und Rosacea Tipp 5: Pflege bei Rosacea und Akne

Hier solltest du dich vor allem nach deiner empfindlichen Haut richten. Davon profitiert neben der Rosacea auch deine Aknehaut. Ich empfehle dir eine milde, pH-hautneutrale Pflege mit einem nicht zu hohen Fettanteil und evtl. entzündungshemmenden Stoffen.
Die Reinigung sollte nur sehr sanft und ohne Wasser ausfallen. Schau dir doch mal meine Produktempfehlungen an!

Eine mildes Peeling, das ich dir empfehlen kann, ist das Enzympeeling von Marbert und das (vorsichtig zu testende) PHA Peeling von Revolution Skincare. Beide werden 1x in der Woche angewendet.

Akne und Rosacea Tipp 6: Bakterienquelle Kopfkissen

Dieser Tipp ist relativ einfach umzusetzen. Lege hierzu vor dem Schlafengehen einfach täglich ein frisches Tuch (Achtung: muss weich sein, um die Haut nicht zu reizen) auf dein Kopfkissen und wasche es bei 60 Grad.
Dieser Tipp beruht auf der Annahme, dass sich Bakterien durch die warm-feuchten Bedingungen auf dem Kopfkissen vermehren und so für neue Pickel sorgen können.
Eine Studie habe ich hierzu nicht vorliegen; allerdings hat dieser Tipp schon sehr sehr vielen Menschen, die unter Akne leiden, geholfen.

Akne und Rosacea Tipp 7: LED Licht

Auf Akne und auch Rosacea soll sich eine LED-Rotlicht-Therapie positiv auswirken. Lies mehr in meinem Blogpost.

Akne und Rosacea Tipp 8: Geduld haben

Habt Geduld! Die medizinischen Cremes brauchen meist einige Wochen, manchmal bis zu 2 Monaten, bis sie ihre volle Wirkung entfaltet haben. Zudem benötigt die Haut mindestens vier Wochen, um sich zu regenerieren. Brich die Anwendung also besser nicht zu frühzeitig ab – außer natürlich, deine Haut reagiert auffällig gereizt auf die neuen Produkte.

👉 Fazit 👈

Man kann einiges tun, um die schwierige Kombi Rosacea und Akne wirkungsvoll in den Griff zu bekommen!


Alles Liebe, Deine Franziska

P.S.: Hier kannst du mein Buch "Rosacea - Das hilft wirklich" bei Amazon bestellen.
Hier gibt es meinen "Ernährungsratgeber Rosacea" mit 66 Rezepten bei Amazon.

*Hinweis gemäß DGSVO: Unbezahlte, unbeauftragte Werbung aufgrund möglicher Nennung von Marken.

*Wenn nicht anders erwähnt, sind die im Blogpost erwähnten Produkte selbstgekauft.

*Eventuell sind manche der im Text erwähnten Produkte mit Affiliate-Links versehen. Dies bedeutet, dass ich bei einem Kauf eine geringe Provision des jeweiligen Shops erhalte. Du bezahlst keinen Aufpreis!